Geographie

 

 

 

 

 

 

Verkehr

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gebietsreform

 

 

 

 

 

Landkreis Neu-Ulm

Der Landkreis Neu-Ulm erstreckt sich größtenteils im Alpenvorland östlich der Iller südlich der Donau, nur die Gemeinde Elchingen liegt nördlich am Rande der Schwäbischen Alb. Das Kreisgebiet erstreckt sich auf der so genannten "Iller-Lech-Platte", einer Schotterfläche, die zur Iller im Westen und zur Donau im Norden abfällt. Im Süden steigt das Kreisgebiet auf Höhen bis 610 m an.

 

Der Landkreis Neu-Ulm zeichnet sich durch seine zentrale Lage und ausgezeichnete Verkehrsanbindungen zu den Ballungsräumen Stuttgart und München aus. Die Anbindung an das europäische Straßen- und Schienennetz ist hervorragend. Der Schnittpunkt der Autobahnen A 7 und A 8 im Landkreis Neu-Ulm hat als Verkehrsknotenpunkt internationale Bedeutung. Mit dem ICE- und IC/EC Haltepunkt Ulm ist der Landkreis optimal in das europäische Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn eingebunden.

 

Ausgezeichnete Bildungs- und Betreuungseinrichtungen garantieren beste Startperspektiven für die Zukunft. Mit insgesamt fünf Realschulen, einer Wirtschaftsschule, fünf Gymnasien, einer Fach- und Berufsoberschule kann der Landkreis ein differenziertes schulisches Angebot vorweisen. Mit der Hochschule Neu-Ulm als junger Business School und der Internationalen Schule ISU hat der Standort zudem an internationaler Bedeutung gewonnen. Zukunftsorientierte Bildungsarbeit leistet auch das bundesweit beispielhafte Bildungszentrum für Familie, Umwelt und Kultur im Kloster Roggenburg. Besonders Familien mit Kindern und Schulklassen nutzen die Angebote dieses Bildungszentrums zu ökologischen Themen.

 

Der Landkreis Neu-Ulm in seiner heutigen Gestalt wurde 1972 im Rahmen der bayerischen Gebietsreform aus dem Altlandkreis Neu-Ulm, einem Großteil des früheren Landkreises Illertissen sowie der ehemals kreisfreien Stadt Neu-Ulm gebildet. Obwohl der Landkreis Neu-Ulm flächenmäßig mit 515 Quadratkilometern zu den kleinen Landkreisen in Bayern zählt, gehört er mit einer Bevölkerungszahl von über 165.000 Einwohnern zu den größten Landkreisen im Freistaat Bayern.

 

Spitze im Süden

leer bild leerbild

Der Landkreis Neu-Ulm zählt zur Innovationsregion Ulm und damit zu den 30 wirtschaftsstärksten Landkreisen Deutschlands.

 

  • eine der wirtschaftlich dynamischsten und gründungsaktivsten Regionen Deutschlands
  • Standortvorteile von Bayern und Baden-Württemberg vereint
  • Standort mit „sehr hohen Zukunftschancen“
  • erstklassige Karriere- und Arbeitsbedingungen
  • höchste Lebensqualität
  • viele marktführende und international tätige Unternehmen sind hier anässig

 

 

Basisdaten:

Wappen des Landkreises Neu-Ulm im Schwäbischen Donautal

Bundesland:                   Bayern
Regierungsbezirk:        Schwaben
Verwaltungssitz:           Neu-Ulm

Landrat:                           Erich Josef Geßner

Fläche:                             515,65 km²

Einwohner:                     165.220 (Stand: 06/2010)

Bevölkerungsdichte:    321 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen:          NU

Kreisgliederung:           1 Große Kreisstadt, 4 Städte,

                                          4 Märkte, 8 Gemeinden 

Kontakt:

Landkreis Neu-Ulm
Kantstraße 8
89231 Neu-Ulm

Postfach 17 25
89207 Neu-Ulm

Tel.: 0731 / 70 40 - 0
Fax: 0731 / 70 40 - 690
www.landkreis.neu-ulm.de

Donautal Aktiv LoginDonautal Aktiv