Biomasse-Höfe

Aufgrund begrenzter Rohöl-Reserven und daher mittelfristig steigender Beschaffungspreise werden immer mehr Produkte aus Biomasse auch finanziell konkurrenzfähig.

Die Optimierung der energetischen Verwertung der Biomasse, z.B. Nutzung von Abwärme, hilft, die Rentabilität und die Nachhaltigkeit dieser zusätzlichen Einkommensquelle zu sichern.

 

Aus diesem Grunde sind Biomassehöfe von Vorteil.

 

Mit dem Bau eines Lagerplatzes für Holzhackschnitzel wird künftig die Zwischenlagerung verbessert und die Verarbeitung des Materials sowie eine kontinuierliche Versorgung der Abnehmer gewährleistet.
Dadurch kann zentral auf den Abnehmer zugeschnittene Hackschnitzel von gleichbleibend hoher Qualität erzeugt werden. Entscheidende Weiterentwicklung für den regionalen Absatzmarkt für heimische Holzhackschnitzel. 

 

Die Vernetzung regionaler Erzeuger und Abnehmer ist ein großes Anliegen.

 

Durch Donautal Aktiv wurde die Förderung eines Biomassehofes im Landkreis Dillingen möglich. Dieser ist bereits eingeweiht worden. Den Pressebericht zu der Einweihung des Biomassehofes können Sie sich unten anschauen.


Ein weiterer Biomassehof ist im Landkreis Günzburg in Leipheim vorgesehen. Das Projekt wurde bereits im Entscheidungsgremium, der Steuergruppe befürwortet. Somit kann der Projektantrag vom Projektträger gestellt werden. 

 

Einweihung des Biomassehofes im Landkreis Dillingen (Acrobat PDF, 166 KB)
leer bild leerbild

Navigation

Donautal Aktiv LoginDonautal Aktiv